ÖM-Silber für Pauline Schedler und erfolgreichster Verein bei den LA-Nachwuchshallenmeisterschaften

März

Die Wintersaison der Leichtathleten verlief für die Leichtathleten der TS Egg äußertst erfolgreich. Bei den österreichischen U-18 Hallenmeisterschaften sorgte Pauline Schedler für ein Highlight in der Vereinsgeschichte, indem sie als U16-Athletin über 3000m mit neuem Vorarlberger U16-Hallenrekord von 11:03 min die Silbermedaille erobern konnte. Bei diesen Meisterschaften hätte auch Matilda Meusburger mit ihrer im Januar aufgestellten Kugelstoßbestleistung von 11,83m zu den Medaillenanwärterinnen gezählt. Wegen einer Coronainfektion konnte sie die Reise nach Linz aber leider nicht mitantreten. 

 

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause fanden letzten Sonntag endlich wieder die Vorarlberger Hallenmeisterschaften für die Altersklassen U12 bis U16 statt. Die Leichtathleten der TS Egg liefen dabei zur Hochform auf und durften nach Abschluss der 24 Bewerbe 14 Medaillen, 4 vierte, 5 fünfte und 2 sechste Plätze mit in den Wald nehmen. Damit war die TS Egg der erfolgreichste Verein dieser Meisterschaften.

 

Die Medaillengewinner*innen der TS Egg:

 

6x Gold:
Luisa Küng, 50m U12
Teresa Geser, Hochsprung U16
Zsombor Klucsik, 60m und Hochsprung U14
Paulina Fink, Kugelstoßen und 60m Hürden U16

5x Silber:
Martin Fitz, Kugelstoßen U14
Vincent Schneider, Weitsprung und Hochsprung U14
Selina Geser, Hochsprung U14
Zsombor Klucsik, 60m Hürden U14

3x Bronze:
Luisa Küng, Weitsprung U12
Paulina Fink, Weitsprung U16
Kathrina Schneider, Weitsprung U14